Mediendeponie Rotating Header Image

Kassen hassen – KKH-Allianz für’n @!?/)%.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

“Ob ich nach 25 Jahren bei der KKH / KKH-Allianz wohl mal die Kasse wechseln sollte?” Diese Frage ging mir neulich durch den Kopf, als ich einen ganzen Strauß anderer Versicherungen von der Allianz weg gezogen habe. Jetzt bin ich für weniger Geld deutlich besser versichert und habe wesentlich besseren Service. Könnte bei der Kasse ja auch klappen?

Auf Facebook habe ich mal in die Runde gefragt, was Ihr denn so von der Techniker-Krankenkasse haltet, die mir auch von einem Arzt empfohlen wurde. Das Ergebnis (siehe Bild) hat mich überzeugt. Dazu die Bonus-Leistungen für Nichtraucher, Menschen, die’s auch zum Zahnarzt schaffen, bevor irgendwas verfault und so weiter und so fort. Also, los geht’s.

Eine hohe Meinung hat man auf Facebook von der Techniker Krankenkasse

Eine hohe Meinung hat man auf Facebook von der Techniker Krankenkasse

Dachte ich. Denn auf meine ordentliche Kündigung zum Jahresende (gut 3 Wochen vor Fristende) bekam ich von der KKH-Allianz eine Kündigungsbestätigung zum 30. Juni 2014. Äh – wie bitte? Da ruf’ ich an!

Mein Anruf hat sogar einen Menschen erreicht. Im Callcenter eines ostdeutschen sub-sub-sub-Unternehmers. Phrasen dreschen kann man da, aber helfen natürlich nicht. Der guten Dame am anderen Ende “Wäre es auch egal.“.

Mein nächster Anruf bei der TK. Da war mensch wenigstens freundlich, nach einmal weiter verbinden in die entsprechende Fachabteilung (wohl gemerkt: um 18:30!) hat man mir dann auch erklärt, was den anderen Sauladen die KKH da geritten hat. Die 18-Monatige Sperrfrist nach dem Wechsel der Kasse. Wie bitte? Ich bin in meinem ganzen Leben noch nicht gewechselt! Muß ich aber auch nicht. Der Übergang von der Familienversicherung in eine Pflichtversicherung gilt bereits als Kassenwechsel und zieht eine 18 Monate dauernde Sperre für weitere Wechsel nach sich. Na schönen Dank!

Ich war immer der Meinung, daß man “so etwas” mitgeteilt bekommen sollte – am besten noch unterschreiben müsse. Beim Nachblättern in den Unterlagen habe ich auch den entsprechenden Brief der KKH-Allianz wieder gefunden. Dort heißt es:

[…] vollenden Sie das 25. Lebensjahr, deshalb endet Ihrere Familienversicherung zu diesem Zeitpunkt. […] Damit Sie auch weiterhin den umfangreichen Versicherungsschutz bei der KKH-Allianz genießen können, haben wir die studentische Pflichtversicherung ab (datum) bereits für Sie eingerichtet. […]

Kein Wort über eine Sperrfrist, keine AGB, keine Unterschrift von mir. Kein Hinweis auf (Widerspruchs-)Fristen.

Ob das rechtens ist? Ich weiß es nicht. Letztlich ist es mindestens unangebracht – fügt sich aber gut in mein Bild der Allianz-Versicherung. Teuer sind sie eh – aber dann versuchen Sie noch an jeder Ecke, abzuzocken. Ich bin jedenfalls froh, wenn ich da weg bin und werde im nächsten halben Jahr noch mal schööön teuer.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Kassen hassen - KKH-Allianz für'n @!?/)%., 5.0 out of 5 based on 2 ratings

mene

Lebt seit einem viertel Jahrhundert in Köln und arbeitet seit einem Jahrzehnt als Software-Entwickler und IT-Consultant. Als Querdenker, Nervensäge, Hobbykoch, Outdoor-Fanatiker und Freund überlauter Rockmusik schreibt er hier nieder, was vielleicht niemanden sonst interessiert.

More Posts - Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.